Automation auf Basis der Namen

Cubase Tutorial − Mit Farben arbeiten− Teil 2

Bereits in den letzten Cubase Tipps haben wir euch gezeigt, wie man verschiedene Möglichkeiten zum Einfärben von Events und Spuren nutzen kann. Dieses Mal beschäftigen wir uns damit, Spuren halbwegs automatisiert auf Basis ihrer Namen einzufärben. Die Details dazu zeigen wir im Video:

Anzeige

  1. Zunächst öffnen wir den »Projektbezogenen Logical-Editor«, der sich Menü »Bearbeiten« befindet.
  2. Wir fügen mit dem +-Button unter dem oberen Kasten eine neue Bedingung mit folgenden Parametern ein:

– Ziel der Aktion: Container-Typ ist

– Bedingung: Gleich

– Parameter 1: Spur

Dann erzeugen wir eine zweite Bedingung, die wir so konfigurieren:

– Ziel der Aktion: Name

– Bedingung: Enthält

– Parameter 1: Drums

  1. Mit dem +-Button am unteren Kasten können wir nun eine neue Aktion hinzufügen, die ausgeführt wird, wenn die obigen Bedingungen zutreffen. Wir konfigurieren sie so:

– Ziel der Aktion: Farbe einstellen

– Bearbeitung: Auf festen Wert einstellen

– Parameter 1: Color 1

  1. Wenn wir nun auf den »Übernehmen«-Button klicken, so werden alle Spuren, in denen der Name »Drums« enthalten ist, die Farbe »Color 1« erhalten.
  2. Nun speichern wir diese Einstellungen als Preset ab und erzeugen weitere ähnliche Presets für andere Instrumententypen. Abschließend können wir diesen Presets dann im Menü »Tastaturbefehle« eigene Tastenkombinationen zuweisen.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren: