Blendend

Cubase Pro 9 Tutorial – Fading

Fades gehören zum absoluten Einmaleins des Audio-Editings und jede DAW beherrscht sie. Allerdings gibt es verschiedenste Möglichkeiten, einen Fade auf sein Audiomaterial anzuwenden und die Methode zu finden, die am besten zum eigenen Workflow passt, ist manchmal gar nicht so einfach. Im Video stellen wir euch die wichtigsten Fading-Grundlagen in Cubase vor.

  1. Fades lassen sich mit den Anfassern oben links und rechts in jedem Audioevent durchführen.
  2. Mit der Funktion „Fade-Länge wie Auswahlbereich“ kann man bequem komplette Bereiche selektieren und dann einen Fade zuweisen.
  3. Ebenso kann man mittels „Fade-In bzw. Fade-Out zu Positionszeiger“ den Fade bequem bis zum oder ab dem Playhead durchführen.
  4. Der Fadeeditor ermöglicht das komfortable Zeichnen von eigenen Fade-Kurven; auch eine Preset Verwaltung ist integriert.
  5. Mit einem Crossfade blendet man zwischen zwei Audioevents über; auch hier sorgt ein eigener Editor für ein präzises Einstellen der Fadekurve inklusive Equal-Power Fade für möglichst gleichmäßige Übergänge ohne Pegelverlust.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: